YELLOW TAXI I · VLADIMIR TARASOV
Klang- und Videoinstallationen

25.04. - 12.05.2018
25.04. - 05.05. Mi-Sa 16-20h
und bis 12.05. nach Vereinbarung 0172 42 98487

Joni Mitchell musste 1970 erkennen, dass das, was man vermisst, ist es erst weg, vorher offensichtlich da war, obwohl man es nicht recht gesehen hatte. Zwölf Jahre später* war der Kleine Maulwurf (Krtek) schon schlauer, denn bevor alles weg war, wusste er schon, dass, wäre erst alles verschwunden was er so liebte, würde 'vermissen' ein viel zu kleines Wort sein. Während Joni Mitchell die (vielleicht oder zumindest halb) geschlossenen Augen geöffnet wurden, reagierte der Maulwurf umgekehrt und schloss sie beharrlich. Nicht, dass es ihm genützt hätte, aber eine gewisse Entwicklung darf man dem nicht absprechen. Unterm Strich hatte der Kleine Maulwurf mehr Glück, konnte er doch seine Freunde mitnehmen und verlor sie nicht an ein großes gelbes Auto.

Ob dieses Auto wirklich ein Taxi war, das – gelb oder blau – nebenbei die Freiheit (wessen?) verkörperte oder ob es das Gegenteil** des Taxis war – nur gelb statt blau – und zum Schutz der Freiheit (wessen?) eingesetzt wurde, ob das Individuum*** , das es lenkte dadurch (eigene? finanzielle?) Freiheit erlangte (im Schutze einer Gewerkschaft) oder (fremde, wessen?) Freiheit erwirtschaftete (auf dem entfesselten freien Markt), darf getrost im Interpretations-Spielraum verspielt und verloren werden.

Was nie verloren geht und auch nicht verspielt werden kann ist die Sehnsucht: die Sehnsucht nach der Freiheit IM Paradies. Ob dieses Paradies (welches?) überhaupt schon einmal da war (wo?) oder durch das Versprechen (wessen?) erst entdeckt (wann?) wurde und ob Freiheit (wieviel?) nur durch Verlust (welchen?) überhaupt erst erscheint (wo?) darf in den Hintergrund gerückt werden. Denn im Vordergrund steht Vladimir Tarasov, der unsere Sehnsucht mit seiner Freiheit und seinem Paradies (oder ist es dasselbe?) stillt. Nicht weniger aber auch nicht mehr, dafür aber jetzt sofort.

Don't it always seem to go
That you don't know what you've got till it's gone?
They paved paradise
Put up a parking lot****

25.04.2018 · Mi 18.30h
SOIRÉE SONIQUE #10 und OPENING
mit
Vladimir Tarasov/Vilnius (Big Yellow Taxi)
Rie Watanabe/Köln (Perkussion)
Markus Aust/Köln (Elektronik/Hawaiigitarre)
Rochus Aust/Köln (Trompete und Moderation)

*Der Kleine Maulwurf kommt in die Stadt,  Kurz-Animationsfilm, Tschechoslowakei/Deutschland 1982
**Metro Toronto Police petrol car
***hier wird bewusst ein Neutrum in der Befreiung von Genderspezifischem gewählt, das gleichzeitig die Unsichtbarkeit der Person garantiert
****Big Yellow Taxi, Joni Mitchell, 1970

YELLOW TAXI I - IV
25.03. - 25.07.2018
vier verzahnte Einzelausstellungen mit Klangbasierter Kunst von Vladimir Tarasov, Ralf Schreiber, Oxana Omelchuk und Rochus Aust
Kuratiert von Rochus Aust.